Fahrsicherheitsberatung

Oft stellt sich bei Kraftfahrer/innen die Frage, ob die körperliche Fahreignung noch hinreichend gegeben ist.

Dies kann bei älteren Kraftfahrer/innen der Fall sein, die trotz ihrer Fahrerfahrung den ein oder anderen (kleinen) Unfall verursacht haben, oder auch bei Fahrerlaubnisinhaber/innen, die nach einer Verletzung / Krankheit diesbezüglich Zweifel haben.

Lassen Sie sich bei uns über Ihre Möglichkeiten beraten, Ihre körperliche Fahreignung zu überprüfen.

Konkret bieten wir an:

  • Individuelle Beratungsgespräche
  • Leistungsüberprüfung am Wiener Determinationsgerät mit anschließender Besprechung (auf Wunsch auch mit Kurzgutachten)
  • Fahrverhaltensbeobachtung („Probefahrt mit Fahrlehrer und Verkehrspsychologe auf Fahrschulfahrzeug mit Gangschaltung oder Automatik“) mit anschließender Besprechung

Die Kosten hierfür sind sehr einzelfallabhängig. Lassen Sie sich von uns beraten!

Wichtig: Als BerufspsychologInnen mit staatlich anerkannter wissenschaftlicher Abschlussprüfung unterliegen die MitarbeiterInnen von BASIS 98 GbR gemäß § 203 Abs. 1 Nr. 2 StGB einer Schweigepflicht (rechtliche Verpflichtung, Informationen über KlientInnen nicht unbefugt an Dritte weiterzugeben).

Das heißt: Sie gehen bei einer solchen Fahrsicherheitsberatung kein Risiko ein, dass Daten an Ihre Fahrerlaubnisbehörde weitergegeben werden. Der Umgang mit den Ergebnissen dieser verkehrspsychologischen Maßnahmen unterliegt allein Ihnen!